Zum fünften mal luden wir zu unserem Marktstand für Kinder in Not ein. Und mit der diesjährigen Förderung von JUGEND HILFT  konnten wir doppelt so viel Produkte herstellen wie die Jahre zuvor.

Unser Angebot reichte von Kartoffeln über Kräuteröl, Kräutersalz, sechs verschiedenen Marmeladen und Gelees, Seifen, Lavendelöl und Lavendelsäckchen sowie Badesalz bis hin zu frische gebackenem Brot und einem großen Kuchenbuffet. Mit den Einnahmen haben wir Musikinstrumente für die Flüchtlingskinder in unserer Stadt gekauft und treffen diese jetzt immer wieder in der Notunterkunft und machen dort gemeinsam Musik.

Bei uns in Donaueschingen gibt es Erstunterkünfte für Flüchtlinge. Im Moment sind es mehr als 2000 Menschen (10.2015), die hier untergebracht sind. Davon sind 400 Kinder. Wer alles verloren hat, der sollte sich nicht alleine fühlen. Darum ist es für uns wichtig diesen Kindern ein wenig Freude mit der Musik und unsere Zeit zu machen!